Zur Bildergalerie

VERKAUFT
Chalet im Allgäu

Lage Sonthofen im Allgäu
Objektart Chalet
Grundstück ca. 600 m²
Wohnfläche ca. 255 m²
Zimmer 4
Schlafzimmer 2
Badezimmer 2
Parken 2 Garagen, Außenstellplätze
Energie EA-B, A, 34 kWh(m²*a), 2018, Erdwärme
Status Verkauft
Exposé

Vorweg: Das Allgäu ist sich seiner Schönheit bewusst, aber muss sie nicht anpreisen. Es ist unaufgeregt, macht ruhig und wirkt entspannend. Allgäu halt. Die Landschaft passt, sie stimmt und fügt sich. Man spürt, da hat jemand nicht nur einen guten Tag gehabt, sondern einfach alles richtig gemacht.

Ebenso begeistert sind wir von diesem Chalet. Es wurde 2018 gebaut, ist nach Osten und Süden ausgerichtet, hat 255 m² Wohnfläche mit Obergeschoss, Erdgeschoss und einem Keller.
Oben im Schlafzimmer wacht man mit der Sonne auf (oder schläft einfach weiter) und genießt sogar aus der Badewanne den Blick auf die Alpen. Ebenerdig der Wohnbereich, dazu Küche, Esszimmer und offener Kamin. Auf der einladend ausladenden Terrasse wird Ihre Privatsphäre höchstens von den Rehen missachtet, die morgens vorbeischauen. Für Gäste, die am liebsten über Nacht bleiben, gibt es ein zweites Schlafzimmer mit kleiner Südterrasse.

Das alte Gewölbe im Weinkeller könnte viele „Heurige-Geschichten“ erzählen, denn es stammt ursprünglich aus Wien. Die verglaste Sauna ist mit freischwebenden Bohlen ausgestattet (haben wir auch zum ersten Mal gesehen).

Hochwertiges Altholz und der durchgehend in Maggia Granit gelegte Steinboden geben dem gesamten Interieur das charakteristische Chalet-Ambiente. Die durchdachte Planung und nachhaltige Ausführung zeigen sich auch beim niedrigen Energiewert von 34 kWh.

Selbst beim Parkieren aus der Doppelgarage bietet sich ein Blick, für den man lieber noch mal den Motor ausstellt und staunt. Das 600 m² Grundstück ist überaus pflegeleicht und so angelegt, dass sich auch nach drei Wochen noch alles tippi-toppi präsentiert. Zwar passt es jetzt nicht zum Abschalten und Ruhe finden, aber fürs Protokoll: 100k Leitungen sei Dank surft man hier maximal-schnell im Internet.

Das Chalet steht übrigens mit kompletter Einrichtung zum Verkauf, inklusive der Möbel. Die Schlüsselübergabe ist tatsächlich alles, was zu organisieren wäre. Mehr braucht es nicht, um einzuziehen. Und falls Sie sich fragen “Was machen Füssers aus Tegernsee jetzt im Allgäu?“ „Heimat!“ jauchzt Constanze.


Illertissen, bayerisch-schwäbisch sozialisiert, zählt 18.000 Einwohner. Der Neubau liegt im beschaulichen Ortsteil Au, dem schönsten von Illertissen. Nicht umsonst bezeichnet man diese Wohngegend als „Beverly Hills vom Illertal“.
Idyllische Nachbarschaft, viele Einfamilienhäuser. Zum Kindergarten und in die Grundschule kann man mit den Jüngsten zu Fuß laufen – falls die nicht im kleinen Bauernhof nebenan gerade Kälbchen und Hasen streicheln müssen. In die Realschule oder zum Gymnasium nach Illertissen radelt es sich problemlos.

Man lebt in Nähe der Illerauen, die einen am Wasser und im Wald von hier direkt bis ins Allgäu begleiten. Allein dieses Naturschutzgebiet wäre ein Grund, hierher zu ziehen. Außerdem gibt´s in der Umgebung Baggerseen, ein Schwimmbad und gefühlt mehr Tennisplätze als in Wimbledon. In Memmingen ist man in 30 Minuten, nach Ulm braucht es gerade mal eine halbe Stunde.

Dass man in dieser Region märchenhafte Ruhe findet und zauberhaft entspannen kann, wusste schon Ludwig II, der sich vom öden Regieren und anstrengenden Schlösserbauen am liebsten im Allgäu erholte.

Das Chalet steht in einem „Weiler“, denn die Anzahl der Häuser ist für die Bezeichnung „Dorf“ zu klein. Der Schulbus kommt trotzdem vorbei. Auf dem Ortsschild der nächsten Gemeinde liest man Bolsterlang, Sonthofen liegt um die Ecke, nach München oder Stuttgart sind es kaum zwei Stunden.

Hier warten manche kühle Seen und sogar am Meer ist man schnell, zumindest am schwäbischen Meer. Den Bodensee, Bregenz und Lindau erreichen Sie in kaum 60 Minuten.

Für den Wintersport bietet die Gegend rund um das Chalet viele schneesichere Skipisten und unzählige Kilometer Langlaufloipen. Klar gibt es auch eine Reitanlage... Ach, und das Golfbag in den Kofferraum zu wuchten lohnt nicht, denn der „Abschlag ins Alpenpanorama“ am Golfplatz Oberallgäu liegt tatsächlich nur einen Putt vor der Haustür. Und falls man wenig Lust aufs Kochen verspürt, lässt man sich nach einem appetitanregenden Spaziergang die exklusive Küche im Sonnenalp Resort munden.

Für alle interessierten Leser, die nördlich des Weißwurstäquators zu Hause sind: Mit den Flughäfen in Memmingen und Friedrichshafen dauert die Anreise selbst für Hamburger kaum länger als das Packen des Weekenders.


Ihre Ansprechpartner

Constanze und Christian Füsser
Geschäftsführer
T +49 (0)8022 187 800
c.fuesser@fuesser-immobilien.com

Bitte beachten Sie, dass bei Einverständnis Ihre personen­bezogenen Daten an Google-Unternehmen in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes übermittelt werden können, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet ist und Ihre Rechte nach dem Europäischen Datenschutzrecht gegebenenfalls nicht durchgesetzt werden können.

Sie können nach der Aktivierung eine weitere Datenübermittlung an Google jederzeit unterbinden, indem Sie diese Seite verlassen.
Nutzung von Google Maps akzeptieren